Modellbahn Simlinger

ROLLENDES GUT

DOKUMENTATION

Bauliche Trennung von Gleiselementen

26.11.2013 herausnehmbare Gleisstücke

Um Gleiselemente (Holz-Unterkonstruktion mit Gleisen) aus der Anlage auch wieder entnehmen zu können, müssen diese oft um ca 1 bis 2 cm seitlich verschoben werden können, damit die Gleise aus den Gleisverbindern gelöst werden können und die Gleiselemente danach nach oben abgehoben werden können.
Das ergibt in der Oberleitung noch einige zu lösende Punkte, doch dazu in einem eigenen Bericht "Oberleitungsbau".

Um Gleiselemente in der Anlage horizontal verschieben zu können, muss einerseits der Platz dazu geschaffen werden, andererseits müssen die Gleise das auch zerstörungsfrei und mehrfach überstehen können.

Den Platz zum Verschieben bekommt man einfach: ein 2 cm breites Holzstück zwischen zwei Rohbauelementen wird nach unten oder seitlich entfernt.

Bleibt das Gleis übrig.
An einer stelle ist das auch leicht, nämlich wenn das Rohbauelement weggeschoben werden kann.
An der andersen Seite muss ich daher zunächst das Gleis nach oben hin wegnehmen, um das Rohbauelement an diese Stelle hinschieben zu können.

Die Herauforderung besteht darin, die Gleise so zu fixieren, dass die Trennstellen ohne spürbare Wahrnehmung der Trennstelle überfahren werden können.


Die Elemente bestehen aus 4 mm PE-Stücken, auf die die Gleise fest aufgekelbt sind.
Der mittlere Teil kann nach Lösen von 4 Schrauben an der rechten Seite leicht angehoben werden (um ca 8 mm), sodass das Mittelstücke aus den links befindlichen Stahlverbinder hersuagezogen werden kann.
Dadurch können die Rohbau-Elemente verschoben werden.
Hier am Bild ersichtlic sind zwei Rohbau-Elemente, bei denen das Holz-Zwischenstück zwischen den beiden Rahmen bereits entfernt wurde.



Die selben Elemente nach Entfernung des herausnehmbaren Trennstückes und Trennung der Rohbau-Elemente, das hintere Element ist auch angehoben worden und kann nun aus der Anlage entfernt werden.