Modellbahn Simlinger

ROLLENDES GUT

DOKUMENTATION

20.07.13 Lötstellen für Gleisanschlüsse

Nach einigen Probeversuche hat sich eine Temperatureinstellung des Lötkolben auf ca 360° als optimal herausgestellt.
Der Lötvorgang verläuft so schnell, dass die Temperaur noch nicht an die Kunststoffschwellen abgegeben werden kann.
Ist allerdings Übungssache...


Zu sehen ist die Lötanbindung des 0,8 mm Kupferdrahtes seitlich an die Schienen. Die Lötstelle ist ca 4 mm lang.
Der Draht wird durch eine 1,5 mm Bohrung durch die Grundplatte geführt.
Dort werden dann die Zwillingslitzen 0,75 mm2 zur Stromversorgung der Gleisabschnitte (= Rückmeldeabschnitte) angelötet.


Die freien Enden der Kupferdrähte.
Rechts im Hintergrund ist ein Draht für die Polarisierung eines Herzstücks ersichtlich.


Die Lötstelle eines Sicherheitsmelders (Roter Pin) von oben


Die grünen Punkte kennzeichnen jene Stellen, an denen die Weichen angespeist werden