Modellbahn Simlinger

ROLLENDES GUT

DOKUMENTATION

14.08.13 Brückenbau, Trasse Hochstrecke

Die Brückenelemente wurden mit den Pfeilern in die Trasse eingemessen, die Pfeilerwerden momentan nur gesteckt, später fix mit der Anlage verbunden.
Die Brückenelemente müssen immer abhebbar bleiben.
Zur Lagefixierung haben wir uns Dorne gebaut, auf die die Brücken aufgesetzt werden können und atomatsich in die richtige Lage geführt werden.
Die bei der Brücke vorhandenen Auflager dienen nur der Höhenkontrolle.






Gut sichtbar sind die drei Auflager unter den Stahlfachwerken.
In der Mitte jeweils zwischen zwei Lagern haben wir aus Restmaterialien kleine Quader hergestellt (oben abgeschrägt), die eine exakte Ausrichtung der Brücke auf den Pfeilern sicher stellen können.
Diese Führungsdorne sind fix auf die Pfeiler geklebt, die Brücke bleibt dadurch abhebbar.


Die Trasse der Hochstrecke ist ebenfalls in Bau.
Ganz hinten ist die hintere aussere Verbindungsstrecke ersichtlich, mit der die Fahrtrichtung gewechselt werden kann.
Dabei wird vom äusseren Gleis einer Fahrtrichtung in das äusserer Gleis der Gegenrichtung eingespeist.
Stressfrei, da kein Gegenverkehr bzw. kein Kreuzen der Fahrtrichtung.
Dieser Teil ist in weiterer Folge mit einem Kehrschleifenmodul (mit Senosrgleisen!) zu versehen.