Modellbahn Simlinger

ROLLENDES GUT

DOKUMENTATION

09.02.2013 Bahnsteigbau im Hauptbahnhof

Zwischen die vertikalen Bahnsteigkanten werden nun die Zell-PVC-Schaumstoffmattenaufgeklebt, um darauf die Gleise zu versetzen.
Ausgehend von den geraden Gleisen werden dann die Bogenstücke für Ein- und Ausfahrt alsAnbindung an die Weichenfelder versetzt.

Die Aufbringung der Zell-Schaumstoffmatten ist nicht ganz einfach, vor allem gerade...
Da hilft, vorerst nur eine Kante frei zu lassen und den Rest wieder mit der Abdeckfolie leicht zu schützen, dann die Kante zu kleben und dann die Folie abzuziehen.




Wenn die Kante gerade sitzt, wird sie mit der Alu-Latte angepresst und fixiert.


Dann wird die Folie von unten abgezogen.
Theoretisch einfach, in der Praxis dann doch eine "Nudelei" ..


Wenn eine Kante hält, wird der Rest angedrückt.


Zur Sicherstellung des Abstandes zwischen Bahnsteigkante und Gleis habe ich mir ein Helferlein gebaut.
Nach NEM 102 habe ich eine Abstandslehre für die Überleitungen um den Teil der Abstände zum Bahnsteig erweitert.
Ich habe allerdings die Bahnsteigkante mit 7 mm über SOK festgelegt, meine Lehr auf 8 mm eingestellt, der Wert H1 in der NEM 102 beträgt 11 mm.
 



Meine Abstandsleher im praktsichen Einsatz.
Der Mast für die Oberleitung muss noch ca 2 mm gehoben werden, dann passt auch die Oberleitung.