Modellbahn Simlinger

ROLLENDES GUT

DOKUMENTATION

05.04.12 Erstes Element Hauptebene

Das erste Element der Hauptebene wird gebaut.
Die Weiche mit der aussenliegenden Verbindung der "verschlungenen Acht" (siehe Anlagenbeschreibung..)
Jedenfalls ein kleines Element, bei dem aber der Aufbau von Unterkonstruktion mit Auflage auf den Stahlrahmen, Weichenantrieb, Dämpfung des Gleises mit Einschotterung und Anschluss an das anliegende Gelände passen muss.

Die Weiceh mit der Abzweigung nach aussen für den Wechsel der Fahrtrichtung


Die Sperrholzplatte gemäss Vorgabe des Planes mit den bereits aufgetragenen Gleisen




Die Aussenkanten der Gleise wurden mit einem "Stachelrad" aus dem Schneidereibedarf "durchgeradelt".
Feine Eindrücke bleiben im Holz zur Kennzeichnung der Gleis-Aussenkanten




Die im sichtbaren Bereich verwendete Gleisbettung stellt die Schalldämmung sicher und wird später eingeschottert.
dabei darf allerdings keine Schallbrücke zwischen Schotter und Sperrholzplatte entstehen. Dies wird durch Abkleben mit Malerband erzeilt, wobei das band dann abgezugen werden muss, bevor der Leim für das Schotterbett ausgehärtet ist. 


Die Gleisbettung wird abgelängt und in der Mitte geteilt






das erset Element wird mit Stecknadeln fixiert, zur "Anprobe" ...






Dann wird Weissleim aufgetragen und die Gleisbettung auf die Grundplatte geleimt.


Fixierung mit Stecknadeln.








Die fertige Bettung mit den aufgelegten Schienen.