Modellbahn Simlinger

ROLLENDES GUT

DOKUMENTATION

20.02.2011 Einbau von Rückmeldeabschnitten in den Schattenbahnhof

In das erste Element des Schattenbahnhofs werden die Rückmeldeabschnitte eingebaut.
Dazu war zunächst die Aufteilung der Blöcke in Meldeabschnitte durchzuführen, die wiederum in drei Stränge an den LDT USB-Rückmeldebus HSI-88-USB aufzuteilen waren.
Mit Strang eins (links) war zu beginnen, dieser wird den Schattenbahnhof umfassen.

 
Übersicht der Anlage


Ein Element des Schattenbahnhofs dient als "Werkbank", das zweite wird operiert.




Ein Blick unter die Anlage: KEINE HÄNGENDEN KABEL - darauf bin ich stolz!
Beleuchtung aller Schattengleise
Zwei Elemente für Gleisbau und Elektrifizierung / Elektronikeinbau sind ausgebaut.
Gut sichtbar sind die Hängeelemente zur Aufnahme der Holzrahmen.


Die Verkabelung für die Rückmelder und Anschluss der überwachten Gleisabschnittewurde ausgeführt.
Dabei werden die zweiadrigen Litzen im Bereich der Holzrahmen an der Unterseite der Elemente geführt, die Elektronik für die Rückmeldemodule, die Servoansteuerung und die Herzstückpolarisierung wurde ebenfalls an der Unterseite der Holzelement montiert.
Dort sind sie gegen mechanische Beschädigungen und Staub gut geschützt, allerdings besteht keine gute Einsehbarkeit der LED für die Funktionskontrolle.
Nach einigem Abwägen habe ich diesen Nachteil aber zugunstern der vereinfachten Installation und der geschützten Lage in Kauf genommen.


Ein Element fertig installiert.


Anschluss eines Rückmeldemoduls mit Gleisbesetztmeldungen LDT RM-GB-8-N-F


Anspeisung der überwachten Gleisabschnitte von unten


Servosteuerung und Herzstückpolarisierung (noch nicht angeschlossen)


Anschluss am Übergang der Elemente.